Warum ich anfangs Sommer immer wieder zum Selbstbräuner greife

Warum ich anfangs Sommer immer wieder zum Selbstbräuner greife

Eigentlich ist es doch immer das Gleiche anfangs Sommer.

Ich warte sehnsüchtig auf die ersten warmen Sonnenstrahlen um meine Sommerkleider aus dem Tiefschlaf zu holen. Doch kaum sind die warmen Tage da, würde ich meine Beine am liebsten wieder verstecken: diese leuchtende Winterblässe.

Das will ich nun sofort ändern, denn auch meine Beine haben die gewonnene Freiheit im Sommer verdient und sollen die warmen Tage geniessen. Darum habe ich dieses Jahr die Ferienbräune für meine Beine nach Hause geholt mit dem Selbstbräuner von St. Tropez. Erhältlich bei @parfumcity.ch.

Ich habe mich für den Gradual Tan Tinted Body Lotion von St. Tropez entschieden, da es eine Bodylotion ist, die die Haut auch noch mit Feuchtigkeit versorgt. Ausserdem erhoffe ich mir mit einer Bodylotion ähnlicher Creme eine einigermassen gleichmässige Bräune ohne Flecken.

ANWENDUNG

St. Tropez Gradual Tan Tinted besteht aus einer wirklich cremigen Konsistenz, was das Auftragen erleichtert. Es erinnert mich ein bisschen an Karamellcreme. Sie schmeckt zwar nicht nach Karamell, aber sie hat auch nicht den penetranten Geruch eines Selbstbräuners, was ich sehr schätze.

Das Auftragen geht zügig und die Creme zieht gut ein. Obwohl die Creme gut einzieht würde ich es nicht zwischen Tür und Angel machen. Besser dann wenn Frau sich Zeit nehmen kann. Ich versuche mit kreisförmigen Bewegungen und mit Klopfen die Creme streifenfrei einzuarbeiten.

ERGEBNIS:

Das Ergebnis stimmt mich zufrieden. Trotz keiner Vorarbeit wie Peeling ist die Bräune ebenmässig. Am Fuss habe ich einige Stellen (trotz Pedicure), die ein bisschen rau sind. Dort wurden die Stellen weniger ebenmässiger braun, die ich jedoch mit der kleinen Handbürste ausbessern konnte.  Ich finde es aber generell schwierig mit einem Selbstbräuner eine ebenmässige Bräune bei den Füssen und bei den Knien hinzubekommen (kleiner Tip: Ich wende Selbstbräuner immer am Abend an, damit man später kurz noch unter die Dusche hüpfen kann um alles mit einem Schwamm auszubessern). Sonst heisst es für mich einfach regelmässig einreiben und klopfen bis die Creme eingezogen ist und für eine sanftere Variante (perfekt für Anfänger) noch eine Bodylotion dazu zu benutzen. Natürlich habe ich auch meine Hände direkt nach der Anwendung gründlich mit einer Handbürste gewaschen um Verfärbungen zu vermeiden.

Falls du es gerne professioneller haben willst, kannst du das ganze mit einem speziellen Handschuh auftragen.

Jetzt hätte ich noch die St. Tropez Bronzing Face Sheet Mask die mich sehr neugierig stimmt, aber auch ein bisschen nervös macht. Darum werde ich momentan darauf verzichten, aber vielleicht habe ich euch hierzu doch schon neugierig gemacht. Mein Tip den ich auf Youtube gesehen habe: Vorher den Haaransatz mit einer Feuchtigkeitscreme umranden, so erspart man sich eine braune Umrandung und nach der Anwendung gut mit den Fingern verteilen und eincremen. Hände waschen nicht vergessen!

Na? Bist du wieder im Selbstbräuner Modus?

Schaut doch mal bei parfumcity.ch vorbei, dort gibt es eine tolle Auswahl an Selbstbräuner. Tap here

xo

Vivi

Werbung / Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit parfumcity.ch Der Inhalt (Text,Video, Bilder) wurden von mir persönlich erstellt.

4 Kommentare

  1. Jenny
    5. Juli 2021 / 11:07

    St . Tropez hat ganz klar die besten Selbstbräuner. Ich liebe sie.

  2. Bojana
    14. Juli 2021 / 14:49

    Sieht super aus und danke für den tollen Beitrag😍

  3. Natasha Fischer
    14. Juli 2021 / 15:38

    Deine Beine sehen braun noch viel besser aus😍

  4. Steffi
    14. Juli 2021 / 20:01

    Super Review! Da die Sonne im Urlaub ist, super Alternative 😉

Schreibe einen Kommentar zu Bojana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

368   393
72   410
60   372
53   424
81   339
74   443
1373   994
34   615

Folge auf Instagram